Stahlindustrie und Stahlhandel

Die Anforderungen von Kunden in der Stahlindustrie und im Stahlhandel an Termintreue und Liefergeschwindigkeit vor allem von Spezialmaterialien wird weiter ansteigen. Die Etablierung von Service- und Mehrwertlösungen für die Kunden steht erst am Anfang und schafft neue Marktchancen.

Digitalisierung wird zum Wettbewerbsfaktor - ganzheitliche eCom Strategien sind gefragt. Servicecenter und Anarbeitungszentren sind erste Schritte zu einer stärkeren Integration in die Kundenprozesse.

Supply Chain Excellence von der Beschaffung bis zur Lieferung an den Kunden bietet vielfältige Chancen zur innerbetrieblichen Optimierung der besonderen logistischen Herausforderungen (kundenspezifische Fertigung, kleine Losgrößen, lange technologisch bedingte Durchlaufzeiten, hohe Informationsanforderungen und Produktionseinschränkungen und Anforderungen an Umwelt und Energie).

  • Aufbau und Moderation eines ganzheitlichen Optimierungsprogramms zur Senkung der Logistikkosten
  • Identifikation von Veränderungstreibern durch eine logistische Kundenzufriedenheitsanalyse
  • Optimierung der Wertschöpfungskette vom Wareneingang (Coil) bis zur Auslieferung (Kaltband)
  • Definition und Moderation der Umsetzung eines Logistik ATLAS inkl. Erfassung aller logistischen und kaufmännischen Schlüsselkennzahlen
  • Organisationskonzept für eine zentrale Supply Chain Planung (Zusammenführung Beschaffung, Produktionsplanung, Versand)
  • Aufbau und Umsetzung Working Capital Reduction
  • Aufbau und Durchführung eines Gesamtprojektmanagements für die Umsetzung eines ganzheitlichen Optimierungsprogramms
  • Konzeption und Umsetzung eines neuen Logistikcenter im Stahlservice (mit hohem Automatisierungsgrad in der Bearbeitung)
  • Optimierung der Fertigungsdurchlaufzeiten (Maßnahmen definition und Umsetzung) - Schmiedebetrieb und Anarbeitung
  • Projektmanagement - Wertstrom Management in der Produktion für einen großen Stahlhersteller (Warmbereich, Kaltbereich)
  • Aufbau und Umsetzung eines Lean Management Programms in der Produktion
  • Videobasierte Rüstanalyse an Schwerpunkt-Anlagen in der Produktion
  • Programm Management: Aufbau und Umsetzung Working Capital Reduction
  • Digitalisierung der Vertriebsprozesse im Stahlhandel mit komplexen Variantenstrukturen (Block, Stab etc.)
  • Projektmanagement SAP C/4 Einführung inkl. Anbindung SAP
  • SAP S/4 Hana Migration - Projektmanagement
  • Konzeption von Digitalisierungsansätzen entlang der Wertschöpfungsstufen inkl. KI basierte Arbeitsplanadaption
  • Projektmanagement Planung und Umsetzung eines hoch automatisierten Logistikservicecenters
  • Identifikation von Optimierungsansätzen zur Verbesserung des SAP APO PP/DS Planung
  • Videobasierte Rüstanalyse als Basis der kontinuierlichen Rüst-Optimierung (eLearning Baustein)
  • Digitalisierung der Vertriebsprozesse im Stahlhandel
  • Reorganisation der Vertriebsorganisation (Guss-Gruppe)
  • Reorganisation der Auftragsabwicklung (Schmiede-Gruppe)
  • Neuausrichtung des nationalen Distributions- und Anarbeitungsnetzwerkes für einen Stahlhersteller unter Nutzung von Simulationsmodellen (Center of Gravity)
  • ReOrganisation Coil Einkauf - Einführung von MTS Strategien für den strategischen Materialeinkauf
  • Planung und Umsetzung von Maßnahmen zur Bestandsvermeidung in der Wertschöpfungskette (Schrotthandling, Umlaufbestand, Fertigwarenbestände)
  • Identifikation Kostentreiber in der Wertschöpfung insb. Einkauf und Maßnahmen zur Reduzierung (Traditionsbetrieb Guss)
  • Kostenanalyse Einkauf (Schmiedebetrieb)
  • Kosten und Deckungsbeitragsanalyse Einkauf Coil - Blechverarbeitender Betrieb
  • Aufbau Warengruppenmanagement für die Rohstoffbeschaffung (Guss)
  • Planung und Umsetzung von Maßnahmen zur Optimierung des Schrottaufkaufs
  • Auswahl eines APS Feinplanungssystems für die anlagenübergreifende Produktionsplanung (Kaltwalzwerk)
  • Organisationskonzept zentrale Supply Chain Planung (Zusammenführung Beschaffung, Produktionsplanung, Versand)
  • Simulation der Wertschöpfungsstufen zur Ermittlung optimaler Dispositionsparameter und stufen
  • Optimierung der Fertigungsdurchlaufzeiten (Maßnahmen definition und Umsetzung)
  • Gestaltung des Supply Net Planning und Aufbau eines S&OP Prozesses (von der Kampagnenplanung bis zur Sequenierung)
  • IT Archtitektur und Anbieterauswahl für die S&OP Plannung
  • Ausschreibung und Betreuung der Vergabe einer Outsourcing Lösung
  • Projektmanagement Planung und Umsetzung eines hoch automatisierten Logistikservicecenters
  • Lagerplanung Stahlhandel inkl. Logistikprozesse
  • Optimierung Logistikprovideranbindung (Leistungsdefinition, Ausschreibung, Vergabe, Umsetzung)
  • Parameter Driven Disposition - Simulationsbasierte Anpassung der SAP Dispositionsparameter
  • Feinkonzept für die Errichtung eines neuen Walzzentrums (inkl. Materialversorgung und Hochregalentsorgung)
  • Simulation, Potenzialstudie zur Optimierung der logistischen Leistung für die Materialversorgung der Walzaggregate
  • Aufbau und Moderation eines ganzheitlichen Optimierungsprogramms zur Senkung der Logistikkosten
  • Simulation der Warenbelieferung per Bahn und Identifikatoin von Kapazitätserweiterungen in der Bahnentladung
  • Simulation LKW Warenausgang (mit DOSIMIS-SDZ) und Maßnahmen zur Optimierung