Consumer Goods Industry

The consumer goods industry especially suffers in Germany, but also increasingly in Europe, from two megatrends: stagnating demand due to purchasing behaviour on the one hand and the strong cost competition between market protagonists from Europe and Asia on the other hand. Companies that are orientated towards cyclical behaviour are facing the challenge of reviving stagnating demand through innovative products while, at the same time, elaborating their scope of action through cost savings in the Value Chain.Against this background, Value Chains must be sustainably optimised with the processes “order to cash” and “purchase to pay”, to adapt frequently historically grown structures to the new challenges and to speed up the development of new products “time to market”.Project experiences of admoVa consulting show that the levers to master challenges lie in the hand of companies and entrepreneurs.

  • Analysis of customer and market behavior from different perspectives
  • Establishment of service and value-added solutions for customers
  • Overcoming grown location structures in sales, production and logistics
  • Reduction of internal interfaces
  • Detachment from divisional thinking
  • Supply chain excellence from procurement to delivery to the customer
  • Avoidance of waste in direct and especially indirect areas
  • Cost transparency as a basis for planning, control and intervention
  • Optimization of purchasing and procurement to reduce costs while safeguarding supplies
  • Optimization of the use of simple planning and scheduling tools
  • Value Chain Management für einen Hersteller der Konsumgüterindustrie
  • Supply Chain Management für einen Hersteller der Spielwarenindustrie
  • Optimierung der europäischen Distribution für einen Hersteller für Gartenzubehör
  • Reorganisation eines Distributionszentrums für einen Hersteller medizinischer Konsumprodukte
  • Analyse der Kundenanforderungen an Produktion und Logistik in Europa für einen Hersteller für Fahrzeugtechnik
  • Optimierung der Absatzplanungsprozesse für einen Hersteller von motorgetriebenen Gartengeräten
  • Optimierung der innerbetrieblichen Zusammenarbeit zwischen Vertrieb und Logistik für einen Hersteller von Fahrzeugtechnik
  • Optimierung des „order to cash“ Prozesses für einen Hersteller von Verbrauchsmaterial
  • Entwicklung einer europäischen Distributionsstrategie für einen Hersteller von Gartengeräten
  • Entwicklung und Umsetzung einer Produktionsstrategie für einen Hersteller von Gartengeräten
  • Entwicklung einer Gesamtstrategie für Distribution, Produktion und Einkauf für einen Hersteller von Kaffeezubehör
  • Entwicklung und Umsetzung einer europäischen Logistiklösung für einen Hersteller von Berufsbekleidung
  • Optimierung der europäischen Distributionslogistik für einen Spielwarenhersteller
  • Konzeptentwicklung zur Kostenoptimierung in der Logistik für einen Hersteller von Waschraumhygiene
  • Etablierung eines Sortiments- und Bestandsmanagementprogramm für einen Hersteller von Massenprodukten
  • Etablierung eines Kosten- und Bestandsmanagements für einen Hersteller von Werbeartikeln
  • Ausarbeitung einer Sourcingstrategie für einen Hersteller von Berufsbekleidung
  • Ausarbeitung einer Einkaufsstrategie für einen Spielwarenhersteller
  • Erarbeitung eines Einkaufhandbuchs für einen Hersteller von Waschraumhygiene
  • Erstellung eines Lastenhefts für eine Absatzplanungslösung für einen Hersteller von Kaffeezubehör
  • Erstellung eines Lastenhefts, Verprobung der Anforderungen, Einführung und Inbetriebnahme einer Absatzplanungssoftware für einen Hersteller von Gartengeräten
  • Erstellung einer Lastenhefts zur Produktionsplanung und Steuerung für einen Hersteller von Werkzeugen
  • Erstellung eines Lastenhefts zur Prozesssteuerung für einen Hersteller von Spielwaren